Objektiv LD

Objektiv LD "Epiplan" 20x/0,4 M27

Artikelnr.: 422850-9900-000
Objektiv LD Epiplan 20x/0,4…

Objektiv LD Epiplan 20x/0,4 M27 (D=0mm mit oder D=1,5mm ohne Deckglaskappe) (a=7,2mm bei D=0mm)

Vollständige Beschreibung

Objektiv mit abnehmbarer Deckglaskappe 1,5 mm. Ohne Deckglaskappe ist das Objektiv geeignet für das Arbeiten an Heizkammern und ähnlichem mit einem Eintrittsfenster von 1,5 mm Dicke. Ohne Deckglaskappe beträgt der Arbeitsabstand 9,1 mm.

Zum Abnehmen der Deckglaskappe bitte zunächst den grünen Farbring des Objektives abschrauben, der anschließend ohne die Deckglaskappe wieder aufgeschraubt werden kann.

Maßstabszahl 20x
Numerische Apertur 0.4
Arbeitsabstand [mm] 7.3
Deckglasdicke [mm] 0
Gewindetyp M27x0.75
Immersion Ohne Immersion
Sehfeld [mm] 20
Abgleichlänge [mm] 45.00
Großer Arbeitsabstand Ja
Korrektionsring
Iris
Optisches System Infinity Color Corrected System (ICS)
Ebnung
Farbkorrektur
Biomedizinische Anwendungen
Fluoreszenz Ja
- Multichannel
- Ultraviolett-Transmission
- Infrarot-Transmission
Hellfeld Ja
Differentieller Interferenzkontrast
High Contrast DIC
Polarisationsoptischer DIC
Phasenkontrast
VAREL-Kontrast
Hoffman Modulation Contrast
Polarisationskontrast
Material- (Auflicht) Anwendungen
Hellfeld Ja
Hellfeld/Dunkelfeld
Auflicht-DIC
High Contrast DIC
DIC mit zirkular-polarisiertem Licht
Totalinterferenz-Kontrast Ja
Polarisationskontrast
Optionen
Definite Focus.2
Konfokale Mikroskopie Ja
- Ultraviolet
- VIS (sichtbares Licht)
- NLO-IR / 2 Photon
Total Internal Reflection Fluorescence
ApoTome
Mikrodissektion
  • DIC-Schieber LD PN 20x/0,40 II
    DIC-Schieber LD PN 20x/0,40 II
    Artikelnr.: 426954-0000-000
  • Adapter 30mm mit Optik und DIC-Schieberaufnahme
    Adapter 30mm mit Optik und DIC-Schieberaufnahme
    Artikelnr.: 424516-9041-000
Technische Zeichnung
Transmissionskurve
LD Epiplan

Universalobjektive in der technischen Mikroskopie für die Verfahren Hellfeld, Differential-Interferenzkontrast und Polarisation. Die HD-Versionen sind zusätzlich für Dunkelfeld vorgesehen. Sie besitzen sehr große Arbeitsabstände, die für Werkstoffuntersuchungen von besonderer Bedeutung sind.