Objektiv i LCI Plan-Neofluar 63x/1,3 Imm Korr DIC M27

Objektiv i LCI Plan-Neofluar 63x/1,3 Imm Korr DIC M27

Artikelnr.: 420882-9971-720
Objektiv i LCI Plan-Neofluar…

Objektiv i LCI Plan-Neofluar 63x/1,3 Imm Korr DIC M27 mit Isolationsring für optimierte Temperatur am Probenort, für Wasser-, Silikonöl- oder Glyzerin-Immersion (D=0,15-0,19mm) (a=0,17mm bei D=0,17mm) inkl. Immersol G, Flasche 20 ml und Deckgläser, hoch präzise, D=0,17mm, Schachtel mit 100 Stück

Vollständige Beschreibung

Mit Isolationsring für optimierte Temperatur am Probenort.

Die Bewertung zur Option Definite Focus.2 gilt für die Anwendung mit Glyzerinimmersion.

Maßstabszahl 63x
Numerische Apertur 1.3
Arbeitsabstand [mm] 0.17 at cover glass 0.17
Deckglasdicke [mm] 0.15 - 0.19
Gewindetyp M27x0.75
Immersion Wasser, Silikonöl und Glyzerin
Sehfeld [mm] 20
Abgleichlänge [mm] 45.06
Großer Arbeitsabstand
Korrektionsring Ja
Iris
Optisches System Infinity Color Corrected System (ICS)
Ebnung
Farbkorrektur
Biomedizinische Anwendungen
Fluoreszenz Ja
- Multichannel
- Ultraviolett-Transmission
- Infrarot-Transmission
Hellfeld Ja
Differentieller Interferenzkontrast
High Contrast DIC Ja
Polarisationsoptischer DIC
Phasenkontrast
VAREL-Kontrast
Hoffman Modulation Contrast
Polarisationskontrast
Material- (Auflicht) Anwendungen
Hellfeld Ja
Hellfeld/Dunkelfeld
Auflicht-DIC
High Contrast DIC Ja
DIC mit zirkular-polarisiertem Licht
Totalinterferenz-Kontrast
Polarisationskontrast
Optionen
Definite Focus.2
Konfokale Mikroskopie Ja
- Ultraviolet
- VIS (sichtbares Licht)
- NLO-IR / 2 Photon
Total Internal Reflection Fluorescence
ApoTome Ja
Mikrodissektion
  • DIC-Schieber LCI PN 63x/1,30 II HC
    DIC-Schieber LCI PN 63x/1,30 II HC
    Artikelnr.: 426958-0000-000
  • DIC-Schieber LCI PN 63x/1,30 III
    DIC-Schieber LCI PN 63x/1,30 III
    Artikelnr.: 426959-0000-000
  • Deckgläser, hoch präzise, D=0,17 mm, Schachtel mit 1000 Stück
    Deckgläser, hoch präzise, D=0,17 mm, Schachtel mit 1000 Stück
    Artikelnr.: 474030-9000-000
  • Objektivheizer 33/38 S1 (D)
    Objektivheizer 33/38 S1 (D)
    Artikelnr.: 411860-9067-000
  • Objektivring ACR für Objektivhülse konisch lang
    Objektivring ACR für Objektivhülse konisch lang
    Artikelnr.: 424510-0000-000
  • Immersionsmittel
    Immersionsmittel "Immersol" W 2010, Öler 20 ml
    Artikelnr.: 444969-0000-000
  • Immersionsmittel Immersol G, Öler 20 ml
    Immersionsmittel Immersol G, Öler 20 ml
    Artikelnr.: 462959-9901-000
  • Immersionsmittel Immersol Sil 406, Öler 20 ml
    Immersionsmittel Immersol Sil 406, Öler 20 ml
    Artikelnr.: 444971-9000-000
  • Reinigungspapier (300 Blatt)
    Reinigungspapier (300 Blatt)
    Artikelnr.: 462975-0000-000
Technische Zeichnung
Transmissionskurve
LCI Plan-Neofluar

Diese Objektive sind gezielt für Live Cell Imaging Verfahren konzipiert und für das Temperaturintervall von 23° bis 37°C gerechnet. Das 25x/0,8 kann für die Immersionsmedien Wasser, Glyzerin und Öl verwendet werden, während das 63x/1,3 für Wasser und Glyzerin geeignet ist. Mit nur einem Korrektionsring lassen sich bequem und einfach sphärische Aberrationen ausgleichen, die z.B. durch unterschiedliche Deckglasdicken, Temperaturschwankungen oder Immersionsmedien mit unterschiedlicher Brechzahl auftreten können. Das Immersionsmedium Wasser ist für die Untersuchung lebender Objekte besonders geeignet, beispielsweise wenn man ohne Deckglas direkt mit dem Objektiv in das wäßrige Medium eintauchen möchte. Darüber hinaus ist die Reinigung völlig problemlos. Für kritische Fluoreszenzuntersuchungen bietet sich gereinigtes Glycerin als Immersionsmedium an, da dieses nahezu keine Eigenfluoreszenz besitzt. Glycerin und Wasser sind deshalb bevorzugt bei der Mikroskopie von lebenden Objekten einzusetzen, da sich diese in einem Medium mit ähnlichem Brechungsindex befinden. Der sog. „Refractive Index Mismatch“ gibt die Abweichung der tatsächlich vorhandenen Brechzahl gegenüber derjenigen an, für die das Objektiv gerechnet wurde. Diese Abweichung kann mit Hilfe des Korrektionsringes kompensiert werden. Multi-Immersionsobjektive eignen sich gut beim Einsatz an inversen Mikroskopen für den begrenzten Ausgleich nicht normgerechter Bodenglasdicken (D ≠ 0,17) oder für den in der Praxis beliebten Einsatz von Wasser als Immersionsmittel mit etwas geringerer numerischer Apertur anstelle von Ölimmersions-Objektiven. Spezieller Wert wurde auf die gute Zugänglichkeit zur optischen Achse mit Mikromanipulatoren gelegt.